LANDTAGSWAHL
HESSEN 2018

Die nächste Stufe Hessen.

Ernestos Varvaroussis

Ihr FDP-Landtagskandidat für Offenbach Land II

Über mich

Ich wurde 1963 in Frankfurt als Kind einer deutsch-griechischen Familie geboren. 1975 erhielt ich die deutsche Staatsbürgerschaft. Nach meinem Studium des Bau-Ingenieurwesens an der TU Darmstadt im Jahre 1989, begann ich mein Arbeitsleben. Bereits nach 5 Jahren sah ich meine berufliche Erfüllung im Unternehmertum und entschied mich zu einer Selbstständigkeit. 1999 habe ich einen MBA berufsbegleitend abgeschlossen.

Seit 2004 bin ich Mitglied in der FDP und möchte so meinen Beitrag für die Gesellschaft leisten. Von 2006 bis 2011 war ich Stadtverordneter in der Stadt Heusenstamm. Hier habe ich meine erste „parlamentarische“ Erfahrung gemacht und durfte für meine Wähler einstehen.

Ich bin in Heusenstamm aufgewachsen. Dies ist auch heute mein Lebensmittelpunkt. Hier lebe ich mit meiner Frau und meiner Tochter (24 Jahre). Begeistern kann ich mich für verschiedene Sportarten wie z.B. Ski- und Radfahren. Auch meine große Leidenschaft auf dem Motorrad darf nicht zu kurz kommen.

Das Parlament soll der Spiegel der Gesellschaft sein. Leider gibt es immer weniger erfahrene Unternehmer in den Parlamenten.   Dies möchte ich durch meine Kandidatur als Direktkandidat des Wahlkreises 45 für den Hessischen Landtag ändern.

Verantwortung zu übernehmen gehört zu meinem Alltag.

Scheuen Sie bitte nicht, mit mir den Dialog zu suchen. Gerne nehme ich Ihre Ideen mit auf die Landesebene.

Meine Ideen für Hessen

Bildung

Die frühkindliche Bildung ist die Voraussetzung für eine bestmögliche Bildung. Bildung sollte unabhängig von der sozialen Stellung für alle zugänglich sein. Die hessischen Universitäten wieder an die Spitze zu bringen.

Digitalisierung

Hessen gehört in der Digitalisierung an die Spitze. Die Landesregierung muss diese gesellschaftliche Entwicklung begleiten und mit konkreten Projekten, wie z.B. die Digitalisierung von Verwaltungsprozessen und Verkehrssystemen, vorantreiben.

Wirtschaft

Eine starke Wirtschaft ist die Voraussetzung für die Finanzierung eines Gemeinwesens. Voraussetzung hierfür ist eine gute Infrastruktur. Die Mittel für die Infrastruktur müssen angehoben werden, so dass Hessen nicht mehr von der Substanz lebt.

Meine Ideen für Offenbach-Land - Wahlkreis 45

Infrastruktur

Radwegenetz verbessern. Damit das Rad auch als Alternative für den Weg zur Arbeit attraktiver wird, müssen die Knotenpunkte sicherer und komfortabler gestaltet werden. Baustellen im Kreis beschleunigen und aufeinander abstimmen.

Bildung

Hessen muss seine Kreise finanziell in die Lage versetzen ausreichende attraktive Schulgebäude zu errichten. Es darf nicht sein, dass der Schulunterricht in Containern stattfinden muss.

Bauen

Die Bauwirtschaft darf nicht als Gegner bekämpft werden. Durch viele Einschränkungen und Regulierungen werden die Baukosten kontinuierlich in die Höhe getrieben. Das Heranfahren von Baustoffen über Hunderte von KM schadet der Umwelt gleichermaßen.

Neuigkeiten

Heute vor 70 Jahren einigten sich die damaligen 56 Mitgliedstaaten der Vereinten Nationen erstmals auf gemeinsame Grundwerte, die ausnahmslos für alle Menschen gelten. Menschenwürde, Leben, Privatsphäre, Meinungsfreiheit – zu diesen und weiteren Rechten haben sich die Staaten durch die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte bekannt.
„Alle Menschen sind frei und gleich an Würde und Rechten geboren. Sie sind mit Vernunft und Gewissen begabt und sollen einander im Geiste der Brüderlichkeit begegnen.“ So lautet der erste Artikel. Unsere Aufgabe und Pflicht ist es, uns tagtäglich daran zu erinnern und uns für die Durchsetzung der Menschenrechte weltweit einzusetzen.💪 #HumanRightsDay
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Vor 2 Tage  ·  

Auf Facebook ansehen

Vor 1 Woche  ·  

Auf Facebook ansehen

Grün = autofreie Stadt.
Schwarz = Überwachung.
Schwarzgrün = autofreie überwachte Stadt!?

Anlässlich der Verhandlung über Fahrverbote in Darmstadt hat die Landesregierung nun selbst Fahrverbote vorgeschlagen, anstatt sich dafür einzusetzen, dass die Dieselfahrer im Land nicht kalt enteignet werden. Und währenddessen möchte das CSU-geführte Bundesverkehrsministerium die Kameraüberwachung der Dieselverbotszonen - der erste Schritt in die Totalüberwachung.
Das ist entlarvend! Die Grünen wollen im Grunde die autofreie Stadt, die Union will die grenzenlose Überwachung. Die Diesel-Thematik ist für beide Parteien nur ein willkommener Anlass, um ihre jeweiligen Ziele zu verwirklichen.
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Vor 3 Wochen  ·  

Auf Facebook ansehen

Termine

Aus dem Blog

24.10.18, 10:23 Uhr

Gespräch mit Dr.Preßl (CFO KARL MAYER)

Weiterlesen >>

19.10.18, 8:40 Uhr

Besuch der Sietzy-Holding in Heusenstamm

Weiterlesen >>

18.10.18, 20:38 Uhr

HR Interview

Weiterlesen >>

Newsletter bestellen

Durch die Anmeldung bestätigen Sie, in Zukunft per E-Mail kontaktiert zu werden. Weitere Informationen über den Umgang mit Ihren Daten erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Kontakt

Meine Politik basiert auf Meinungsaustausch und Diskussion mit Ihnen: dem Bürger. Kontaktieren Sie mich gern, teilen Sie mir Ihre Meinung, Ihre Sorgen und Wünsche mit und beteiligen Sie sich so aktiv an der politischen Arbeit.

Sprechen Sie mich gern auch auf Veranstaltungen an oder beteiligen Sie sich an Podiumsdiskussionen. Ich freue mich auf den Austausch mit Ihnen!

Ihr Ernestos Varvaroussis

Informationen über den Umgang mit Ihren Daten erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Sofern Sie über unser Kontaktformular Kontakt mit uns aufnehmen möchten, um sich über uns und/oder Veranstaltungen zu informieren und/oder allgemeine Fragen zu stellen, müssen Sie hierzu Ihre E-Mail-Adresse angeben. Die Angabe Ihres Vor- und Nachnamens ist freiwillig. Wir erheben, verarbeiten und nutzen Ihre Daten nur, um Ihre jeweilige Anfrage beantworten zu können; eine anderweitige Datenverwendung findet nicht statt.